Labyrinth
Weg zur Mitte - Leben aus der Mitte
ein abendliches Meditationsangebot
in Dillingen

 

Für Menschen, die auf der Suche sind nach Vertiefung ihres Alltags und bereit sind vielfältige Formen von Spiritualität zu entdecken, gibt es seit August 2011 ein Meditationsangebot in der  Pfarreiengemeinschaft Dillingen unter der Leitung von Edgar Theisen-Haas.

 

  • - Eine ganzheitliche Hinführung zu Stille für Körper und Geist
  • - das gemeinsame Schweigen
  • - die Meditation von Klängen und kurzen Texten
  • - der Austausch von Gedanken und
  • - kleine vertiefende Rituale und Gesten des Körpergebetes

    sollen helfen, neue Kräfte in der Wochenmitte zu sammeln und so stärkende Impulse für eine Lebensgestaltung aus dem Glauben zu erhalten.
    Im Mittelpunkt steht das Labyrinth als Symbol eines verschlungenen Lebens­weges, der aber letztendlich immer zum Ziel führt und so zum Zeichen der Hoffnung wird.


    FolgendeTermine sind
    bisher geplant:
     


    (AlleTermine, also auch die im Winter finden im Chorraum des Saardomes statt. Darum ist besonders in der kalten Jahreszeit warme Kleidung und ggf. eine wärmende Decke sinnvoll)

      

    16.01.2019
    13.02.2019
    13.03.2019
    10.04.2019
    15.05.2019
    12.06.2019
    10.07.2019
    07.08.2019
    11.09.2019
    09.10.2019
    13,11,2019
    11.12.2019


    Zeit:jeweils 20.00 Uhr bis ca. 21.30 Uhr
    Ort: im Chorraum des Saardomes in Dillingen
    (Pfarrkirche Heilig Sakrament)
    Eingang durch die Sakristeitüren an der linken Seite im hinteren Teil der Kirche.

    Meditationserfahrungen werden nicht vorausgesetzt.
    Die Teilnahme ist kostenlos und bedarf keiner vorherigen Anmeldung.

     

    --------------------------------------------------------------------------------------------------- 


     

    Spiritueller Orientierungstag

    Nur wenn die Seele eine Heimat hat, kann der Geist sich öffnen für die Welt

     

    In Anknüpfung an das diesjährige Jahresthema der KEB „l(i)ebenswerte Heimat“ soll an diesem Orientierungstag Gelegenheit sein, sich gemeinsam mit anderen die Frage nach einer Heimat für die Seele zu stellen. Wir wollen dabei Erfahrungen sammeln und austauschen, die hilfreich sind auf der Suche nach einem Kraft spendenden Zuhause, welches uns Halt und Orientierung geben kann in einer immer komplexer werdenden Welt.

    Fehlt uns dies, so machen uns Verunsicherung, Ängstlichkeit bisweilen sogar aggressives Abgrenzungsverhalten gegen Neues und Fremdes zu schaffen.
    Auch gesundheitliche Beeinträchtigungen können die Folge dieser Verunsicherung sein.

    Gestärkt durch ein gesundes Gefühl der Beheimatung kann es uns besser gelingen, uns den Herausforderungen des Alltags zu stellen und auch furchtlos den Blick zu weiten auf die gesellschaftlichen Herausforderungen unserer Zeit.

    Neben dem gedanklichen Austausch in der Gruppe wird an diesem Tag auch Raum sein für Übungen zur Wahrnehmung unseres Körpers und unserer Umwelt, in denen wir zuhause sind, sowie für Musik, Stille, Textimpulse und Rituale, die uns bei der Suche nach einer Heimat für die Seele unterstützen.

    Gemeinsam mit anderen wollen wir uns an diesem Tag verschiedene Zugänge zu diesen Kraftquellen des Lebens erschließen, indem wir sie in der Natur aber auch in stärkenden Texten, Liedern, Ritualen und Tänzen aufspüren, uns ihnen öffnen und unsere Erfahrungen miteinander austauschen.

    Damit auch Begegnungen mit der Natur möglich sind, ist es sinnvoll entsprechende Kleidung mitzubringen. Im Gruppenraum könnten eine Isomatte, dicke Socken und eine Decke hilfreich sein.

    Termin:  30.03.2019        10.00 Uhr bis 17.00 Uhr
    Kosten:   47,-€ (incl.Mittagessen)
    Ort:   Haus Sonnental Wallerfangen

    Leitung: Edgar Theisen-Haas (Diplom-Sozialpädagoge/Diplom-Theologe)

    Anmeldung schriftlich bis 11.03.2019 bei

    KEB Saar Hochwald, Ludwig-Karl Balzer Allee 3,

    66740 Saarlouis, info@keb-saar-hochwald.de

    Nähere Infos auch bei Edgar Theisen-Haas Tel.: 017651309708